office-925806_1920

Haben Sie schon einmal persönliche Ziele mit sich selbst vereinbart ?

… und was bedeutet das vereinbaren von Zielen? 

Eine allgemeine Definition zur Zielvereinbarung ist: 

Bei Zielvereinbarungen verständigen sich mehrere (mindestens zwei) beteiligte Parteien für einen bestimmten Zeitraum (meist ein Jahr) über Ziele, deren Erfüllung zu einem späteren Zeitpunkt überprüft werden kann. Die Ergebnisse der Überprüfung münden dann in einen neuen Zielvereinbarungsprozess, der nach Ablauf der vereinbarten Zeit in einem Zielerreichungsprozess endet. 

Durch diese klassische Definition fällt uns bei dem Begriff ‚Zielvereinbarung‘ häufig der berufliche Zusammenhang ein. Berufliche Ziele werden zwischen unserem Vorgesetzten und uns als Mitarbeiter vereinbart. Sie dienen dazu, um unseren Erfolg zu messen, sie sind ein Benchmark für die Erreichung einer variablen Vergütung und sie sorgen teilweise auch für unseren persönlichen Leistungsdruck, dem wir uns ausgesetzt fühlen. Doch lassen wir den Beruf mal völlig außen vor und blicken auf  unser privates Leben. Bewerten den Begriff Zielvereinbarung nicht negativ durch das berufliche Umfeld – setzen uns keinem Leistungsdruck aus.

Wir vereinbaren Ziele nicht mit einer andere beteiligten Partei, sondern mit uns selbst.

Die persönliche Zielvereinbarung kann ein wichtiger Bestandteil unserer Zufriedenheit und unserer persönlichen Entwicklung sein.

Haben Sie schon einmal persönlichen Ziele mit sich selbst vereinbart ? Diese Ziele vielleicht sogar aufgeschrieben ?

Ich lade Sie herzlich ein dies zu tun, denn es schafft in Ihrem Privatleben eine Transparenz und die klare Idee was Ihnen wichtig ist und Sie tatsächlich erreichen wollen. Es kann innere Zufriedenheit und persönliche Entwicklung schaffen.

Was ist dabei zu beachten, um die persönlichen Ziele mit sich selbst gut zu formulieren und zu vereinbaren. 

Um Ziele gut zu vereinbaren und sie tatsächlich erreichen zu können, sollten sie im Idealfall SMART formuliert sein. SMART bedeutet:

  • S – spezifisch
  • M – messbar
  • A – aktionsorientiert
  • R – realistisch
  • T – terminiert

Mehr Details finden  Sie unter: https://de.wikipedia.org/wiki/SMART_(Projektmanagement)

Lassen Sie uns folgendes Beispiel eines Ziels und seiner Formulierung betrachten:

Wie erfolgreich ist ein ausgesprochenes und formuliertes Ziel: ‚Ich möchte gerne abnehmen‘ – Häufig leider gar nicht erfolgreich, denn es ist nicht SMART formuliert. Es ist mehr oder weniger kein Ziel, sondern lediglich ein geäußerter Wunsch.

Ein SMART formuliertes Ziel könnte z.B. sein: ‚Ich möchte in dem Zeitraum X insgesamt Y-Kilogramm abnehmen. Dies werde ich durch regelmäßigen Sport (2 wöchentlich mindestens 30 Minuten joggen) und gesunde Ernährung mit einer täglichen Maximalanzahl von Kalorien in Höhe von XX erreichen.‘

Mit der Vereinbarung solch klar beschriebener Ziele haben Sie persönlich die große Chance exakt das zu erreichen, was Sie sich tatsächlich wünschen.

Viel Spaß bei der Zielvereinbarung mit sich selbst.